Nischenseiten Design das zum Erfolg führt – 4. Wochenreport der NSC 2017

Nachdem ich meinen Beitrag letzte Woche auf Peer's Blog veröffentlich habe, geht es diesmal wieder hier weiter.

Alle meiner Beiträge zur Nischenseitenchallenge 2017 findest du übrigens hier.​

Bevor wir in das Thema eintauchen, möchte ich noch ein kurz ein paar Worte über Forenlinks verlieren:

Momentan bieten viele Anbieter in den diversen Gruppen an, für euch Forenlinks aufzubauen. Zunächst müsst ihr dazu wissen, dass Forenlinks meiner Erfahrung nach nicht wirklich stark sind und euer Ranking nicht sehr stark beeinflussen werden. Dennoch sind Forenlinks toll, ein wichtiger Bestandteil im Backlinkmix und ich nutze sie bei jedem Projekt (in diesem Video erfahrt ihr warum das so ist).

Forenlinks sind also eine gute Sache. Allerdings zocken euch die meisten Anbieter schlicht ab.

Da werden teilweise Preise von über 30 Euro für einen einzigen Forenlink verlangt. Das ist quatsch. Ihr solltet meiner Meinung nach, nie mehr als 10 Euro pro ordentlichen Forenlink zahlen. Falls ihr noch keinen Anbieter habt, der euch zuverlässig gute Forenlinks zu diesem Preis aufbaut, dann hilft euch mein Anbieter gerne weiter. Mehr Informationen zu ihm findet ihr hier. Natürlich könnt ihr auch einfach selbst, manuell Forenlinks aufbauen.

Jetzt bin ich aber etwas abgeschweift. Mehr zum Thema Backlinks gibt es in den kommenden Wochen!

Diese Woche geht es um ein Thema, auf das ich mich schon sehr lange freue. Es geht um das Design und den Aufbau der Nischenseite. Und ich glaube, dass die hier gezeigten Tipps und Strategien dir und deiner Nischenseite wirklich weiterhelfen werden.

Zudem habe ich schon mehrfach gehört und gelesen, dass es nicht einfach ist eine gutes Theme für Nischenseiten zu finden. Auch hier werde ich dir eine Lösung vorstellen.

Konkret zeige ich dir in drei Videos, wie ich die meisten meiner "Test" Nischenseite aufbaue. Mein Ansatz soll dem Leser genau das liefern was er sucht (also seinen Search Intent beantworten) und gleichzeitig natürlich dafür sorgen, dass die Seite gut konvertiert und entsprechendes Affiliate Einkommen generiert.

Wie gesagt, das ganze ist mein Ansatz und ich bin sicher, dass es noch bessere Ansätze gibt. Allerdings funktioniert dieser Aufbau für mich ganz gut.

In der Vergangenheit habe ich ja schon mal auf die Nutzer der gängigen Affiliatethemes eingedroschen, weil die meisten einfach keine Zeit und Liebe in ihre Seiten stecken und so jede gängige Nischenseite nicht nur gleich sondern auch noch relativ bescheiden aussieht. (Meiner persönlichen Meinung nach.)

Ich nutze inzwischen für quasi jede Seite ThriveThemes*, da es die beste WordPress Lösung ist und du außer ThriveThemes in deinem Leben kein WordPress Theme mehr brauchst.​

ThriveThemes bietet alles was du brauchst (egal ob du eine Nischenseite, einen Blog oder eine Firmenwebseite betreibst)​ und macht es auch dir als Design-Noob einfach eine schön aussehende Seite schnell zu erstellen - ohne CSS Kenntnisse.

​Aber genug über ThriveThemes geschwärmt. Dieser Post wird kein Verkaufspost für ThriveThemes* (keine Angst, dazu gibt es in Zukunft noch genug 😉 ), sondern ihr könnt Schritt für Schritt miterleben, wie ich meine Nischenseite aufbaue.

Da meine Seiten die ich im Rahmen der Challenge erstellt habe noch nicht so weit sind, zeige ich es euch exemplarisch an einer neuen Seite hier im Blog. Wir werden uns wieder um mein Lieblingsthema kümmern und eine Seite für das Keyword "Akku Heckenschere Test" aufbauen.

Keinen Beitrag mehr verpassen!

Abonniere den Newsletter und du verpasst nicht nur keinen Beitrag mehr, sondern erhältst zusätzlich noch exklusive Inhalte wie z.B. die Übersicht der besten kostenlosen SEO Guides.

Jetzt eintragen und Zugang zu den exklusiven Inhalten sichern!

Header Bild: Diese kleine Änderung senkte die Bounce Rate von 81,37% auf etwa 50% + die Verweildauer explodierte

Ich war überwältigt, als ich die Auswirkungen dieses kleinen Tests auf einer meiner trafficstärksten Unterseite sah.

Die Bounce Rate war tatsächlich gesunken und die Verweildauer gestiegen. Und zwar massiv. Wow.

Am 04. 12 wurden die Änderungen durchgeführt. Die Sitzungsdauer ging stark nach oben...

Zunächst möchte ich aber darauf hinweisen, dass die Bedeutung der Bounce Rate meiner Meinung nach nicht super wichtig ist. Man kann z.B. den Seach-Intent des Lesers erfüllen, ihn super glücklich machen und dennoch eine super hohe Bounce Rate haben. Also denke etwas über diese Metriken nach, wenn du versucht die "User Signals" zu verbessern. Dennoch freute ich mich natürlich über dieses Ergebnis.

Seitdem nutze ich diese "Strategie" konsequent bei jeder Seite und zeige dir hier in einem kurzen Video, wie auch du diese Strategie sofort auf deinen Seiten umsetzen kannst.

 

Keine Lust auf Video schauen? Es geht darum ein ansprechendes "Header-Bild" auf der Seite zu platzieren. Im Video zeige ich dir genau, wie du so etwas machen kannst. Hier ein Vorher - Nachher Vergleich:

Vorher ohne Header Bild

Mit schnell erstelltem Header Bild

Natürlich ist das Beispiel auf der linken Seiten wirklich nicht schön und die meisten Nischenseiten sehen hoffentlich schöner aus. Aber man sollte erkennen, dass ein Header Bild sehr stark beim so wichtigem ersten Eindruck hilft.

Der Leser klickt also nicht zurück um auf Google ein anderes Ergebnis anzuschauen, sondern gibt eurer Seite eine Chance. Der erste Schritt zum Erfolg ist getan. :)​

Hier noch mal ein Hinweis auf die "Test" Problematik: Wenn ihr nicht wirklich selbst getestet habt, dann dürft ihr das nirgends erwähnen. Man könnte stattdessen Akku Heckenscheren Vergleichst - Test 2017 oder so schreiben. Allerdings bin ich kein Anwalt und daher ist das ganze ohne Gewährt.

Optimierung für Conversions

Man sollte seine "Test" - Nischenseite immer auf Conversions (also auf den Click-Through zu Amazon) optimieren.

Meiner Meinung nach erfüllt man so den Search Intent des Lesers am Besten, da er ja schlicht und ergreifend mehr über die besten Geräte erfahren will - und Amazon liefert relativ viele produktspezifische Informationen. (Zumindest kann man davon ausgehen, wenn er nach "Test" sucht.)

Mit dem Ansatz bin ich sicher nicht alleine. Fast alle Nischenseitenbetreiber haben eine Art Tabelle (meist mit Daten zu den Produkten) relativ weit oben.

Da dies gut funktioniert, kommen auch bei mir relativ weit oben ein paar Empfehlungen. Allerdings nutze ich hier nicht den gängigen Affiliatetheme Ansatz einer normalen Tabelle, sondern etwas leicht anderes. Seht selbst:

 

Die hier vorgestellte Tabelle bringt meist einer sehr ordentliche CTR auf Amazon. Da wir hier den Search Intent auch treffen, ist die Conversion Rate entsprechend hoch.

Immer noch kein Freund von Videos? Dann schaue dir einfach diesen Screenshot an:​

Ich bin ein großer Freund des Pareto Prinzips und wenn ihr die beiden genannten Tipps umsetzt, habt ihr schon die Kernelemente "richtig" (es gibt nie ein richtig und falsch, immer Geschmacksache, aber Conversionrate / CTR ist ein guter Indikator) und eine gut konvertierende Seite erstellt.

Nun stelle ich euch noch den weiteren Aufbau vor.​ Auch hier versuche ich die CTR auf Amazon hoch zu halten, ohne den Leser zu nerven oder zu stark zu "verkaufen". Das ist ein schmaler Grad und auch ich habe da sicher schon die ein oder andere falsche Entscheidung getroffen.

Sonstiges: Weiterer Aufbau einer Standard "Test" Nischenseite

Nachdem wir das Headerbild und die ersten Empfehlungen umgesetzt haben, ist der Rest mehr oder weniger Standard und Geschmackssache.

Ich nutze meist viel Content (1500 - 5000+ Wörter) auf meinen Seiten, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass dieser Ansatz besser funktioniert. Bei der Contentqualität achte ich darauf, dass die Texte dem Leser wirklich weiter helfen. Allerdings ist die Contentqualität nicht wichtig, wenn es um das ranken geht. (Quantität ist meiner Meinung nach z.B. wichtiger; lieber 2000 Wörter durchschnittlicher Content als 300 Wörter Top-Content)

Content ist also nicht King.

Dennoch habe ich auf meinen Seiten sehr viel Content, der ordentlich dargestellt werden will. Es ist wichtig, dass man nicht nur eine Textwüste hat, sondern den Leser bei Laune hält. Zudem wollen wir natürlich weiterhin dem Leser passende Produkte vorstellen.

Wie ich das angehe erfährst du in diesem (letztem) Video. Sorry für die miese Audioqualität, musste ins Cafe wechseln und habe scheinbar das Mikrofon zu nah an den Mund gehalten. 🙁

 

Sobald die Seite steht, ist die Arbeit fast getan. Nun noch die richtigen internen und externen Links setzen, sowie den Page Speed optimieren. Dazu aber mehr in einem anderen Beitrag.

Die Videos zeigen dir hoffentlich wie mächtig und gleichzeitig einfach ThriveThemes* ist. (ThriveThemes kann noch viel mehr, z.B. E-Mail einsammeln und das Opt-In Formular A/B testen. Falls ihr es noch nicht kennt, lohnt es sich auf jeden Fall einen Blick darauf zu werfen.) 

Innerhalb weniger Minuten kann man so eine Seite erstellen, die meiner Meinung nach nicht nur recht ordentlich (und wahrscheinlich besser als 80% aller lieblosen Affiliatetheme Seiten) aussieht, sondern auch noch sehr gut konvertiert.

Wenn man sich etwas mit ThriveTheme vertraut macht und vor allem etwas mehr Zeit, Mühe und "Liebe" in die Erstellung der Seite investiert, kann man hier wirklich richtig coole Dinger super einfach basteln. Sky is the limit!

Inzwischen habe ich eine Freelancerin, die alle Texte auf meinen Nischenseiten online bringt und ich lerne wöchentlich von ihr dazu. Die Tabellen und Elemente die sie da manchmal bastelt sind echt top. (Sabine, falls du das liest: Top Arbeit!)

Falls ihr die in den Videos vorgestellte Seite noch mal in Ruhe ansehen wollt, dann tragt euch einfach in den Newsletter ein. Newsletter Abonnenten erhalten den Link zur Seite. (Als Newsletter Abonnent erhaltet ihr nicht nur jeden neuen Beitrag bequem in die Email Inbox, sondern auch noch zahlreiche Exklusive Inhalte wie z.B. die Übersicht der besten kostenlosen SEO Guides.)

Das war es jetzt erstmal von mir für diese Woche. Es gibt noch so viele Inhalte, die ich noch gar nicht angesprochen habe (z.B. OnPage oder Offpage SEO) und ich freue mich schon auf die nächsten Wochen.

PS: Ich habe nun auch eine Facebook Seite.

PPS: Alle Anfänger sollten sich dieses Video von Moritz Merle (hier sein Blog) anschauen. Cooler Typ mit sehr gutem Content (und deutlich mehr Video Skills als ich).

Click Here to Leave a Comment Below

Ralph Hemmerlein - April 13, 2017

Hi,
ich verfolge die Challenge da ich selbst Nischenseiten erstelle.
Dieser Beitrag ist wirklich sehr hilfreich.
Ich bin auf der Suche nach einem neuen Theme und durch deinen Beitrag fündig geworden.
Wünsche dir weiterhin maximalen Erfolg.

lg.Ralph

Reply
    Matthias - April 15, 2017

    Danke, freut mich, dass dir der Beitrag gefällt!
    Ich bin mir sicher, dass du mit ThriveThemes* viel Freude haben wirst!

    Reply
Janusch - April 13, 2017

„Klassische AffiliateTheme.io Seite“
Nur dass meine Seite mit dem GeneratePress Theme erstellt wurde.

Reply
    Matthias - April 15, 2017

    Hi Janusch,

    Seite sieht cool aus und du hast auf jeden Fall etwas Liebe reingesteckt :).

    ThriveContent Builder (glaube das wird hier verwendet oder?), steht deiner Seite gut.

    Sah vor ein paar Tagen / Wochen noch anders aus oder?

    Cheers,
    Matthias

    Reply
      Fabian Sawischa - April 15, 2017

      Jetzt natürlich ganz anders. Ne einfach nur Vantage Theme mit CSS

      Reply
        Matthias - April 15, 2017

        Nice, kannst dich ja melden und sagen, ob sich die Änderungen positiv ausgewirkt haben 🙂

        Reply
Leave a Reply: